Herzlich Willkommen

Freiwillige Feuerwehr Bad Buchau

Gebäude-/Dachstuhlbrand Winterstettenstadt
Unterstützung DLK+TLF+SW
Vollalarm Technische Hilfe
Suchaktion 24.07.-26.07.20
TH3
Größere Mengen Diesel ausgelaufen nach VU
40 Jahre Jugendfeuerwehr
Funken 2020
 

Ausleuchtung Hubschrauberlandeplatz

Techn. Rettung > sonstige techn. Rettung
TH 1
Einsatzort Details

Bad Buchau - Auf dem Bahndamm
Datum 28.05.2021
Alarmierungszeit 00:03 Uhr
Alarmierungsart Funk
eingesetzte Kräfte

FF Bad Buchau
  • KdoW
  • ELW 1
  • HLF U
DRK Bad Schussenried
  • RTW 2-83
  • NEF 2-82
Rettungshubschrauber
  • Christoph 11
Fahrzeugaufgebot   KdoW  ELW 1  HLF U  RTW 2-83  NEF 2-82  Christoph 11
TH 1

Einsatzbericht

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag gegen Mitternacht, die Feuerwehr kam gerade von einem anderen Einsatz zurück ins Feuerwehrgerätehaus, galt es den Sportplatz bei der Federseeschule für eine Nachtlandung eines Rettungshubschraubers aus Villingen-Schwenningen auszuleuchten. Bei einem häuslichen Unfall wurde ein Junge so schwer verletzt, dass der anwesende Notarzt einen Rettungshubschrauber anforderte. Nicht jeder Hubschrauber darf Nachtlandungen durchführen, der Airbus H 145 der DRF-Luftrettung ist dazu ausgelegt und mit modernster Technik ausgestattet. In 18 Minuten war der Hubschrauber in Bad Buchau, wo die Buchauer Feuerwehr bereits den Sportplatz, auch mit der Platzbeleuchtung, bereits ausgeleuchtet hatte. Noch im Rettungswagen des Rettungsdienstes wurde der Junge transportfähig gemacht und danach in den Hubschrauber eingeladen der ihn dann in eine Stuttgarter Klinik brachte. Der Airbus H145 mit fünf Hauptrotorblätter ist der aktuelle Neuzugang in der Flotte der DRF Luftrettung. Der neue Hubschrauber ist dank des neuen Systems leichter und bietet mehr Leistung: Mit 150 Kilogramm mehr Traglast erweitert er die Möglichkeiten der Luftretter – wie z.B. spontan mehr medizinisches Equipment aufzunehmen, hat eine längere Reichweite bei mehr Treibstoff im Tank und liegt noch ruhiger in der Luft. Zwei Turbinen, mit über 2000 PS, erlauben fast 300 Stundenkilometer Fluggeschwindigkeit. Das reduzierte Schwingungsverhalten sorgt zudem bei Einsätzen für noch mehr Flugkomfort für Crew und Patienten.

Bericht und Bilder: Klaus Weiss

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 

Alarmgruppe

aktiv

Interner Bereich

Social Media

      

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.