Herzlich Willkommen

Freiwillige Feuerwehr Bad Buchau

TH3
Größere Mengen Diesel ausgelaufen nach VU
40 Jahre Jugendfeuerwehr
Funken 2020
 

Kaminbrand

Brandeinsatz > Sonstiges
B 3
Einsatzort Details

Seekirch Hauptstraße
Datum 24.01.2020
Alarmierungszeit 21:29 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

FF Bad Buchau
  • KdoW
  • ELW 1
  • DLK 23/12
  • HLF B
FF Alleshausen
  • MTW
FF Seekirch
  • LF 8
FF Tiefenbach
  • TSF-W
Polizei
  • Polizei Biberach
DRK Biberach
  • RTW 1-83-2
Fahrzeugaufgebot   KdoW  ELW 1  DLK 23/12  HLF B  MTW  LF 8  TSF-W  Polizei Biberach  RTW 1-83-2
B 3

Einsatzbericht

Kaminbrand weckt Erinnerung an Großbrand in den 1980er Jahren

Ein Gott sei Dank folgenloser Kaminbrand in einer Schreinerei in Seekirch hatte am Freitagnacht gegen 21:30Uhr einen Vollalarm für die Feuerwehren ausgelöst. Die kommunale Gesamtwehr Seekirch, Alleshausen und Tiefenbach sowie die Bad Buchauer Stützpunktwehr waren im Einsatz.

Ein Moosburger Feuerwehrmann der zufällig an der Schreinerei vorbeifuhr, sah Flammen und kräftiger Funkenflug, gut zwei Meter hoch nach eigenen Angaben, aus dem Kamin sprühen. Über Notruf alarmierte dieser dann sofort die Feuerwehr.  Innerhalb kürzester Zeit trafen die Wehren bei der Schreinerei ein. Bei manchem der Einsatzkräfte gingen die Gedanken bei der Anfahrt zum Einsatzort zurück in die 1980er Jahre. Damals, auch bei klirrender Kälte, brannte der Betrieb bis auf die Grundmauern nieder. Aber schon als die ersten Fahrzeuge eintrafen, war aus dem Kamin kein Funkenflug mehr sichtbar. Trotzdem wurde vorsorglich eine Wasserversorgung aufgebaut, um jederzeit sofort eingreifen zu können. Über die Drehleiter der Buchauer Wehr wurde das Kamin auf dem Dach nach evtl. Glutnestern oder Beschädigungen überprüft. Gleichzeitig wurde im Keller des Betriebes die Heizungsanlage und das Kamin sorgfältig, auch mit der Wärmebildkamera, kontrolliert. Eine weitere Brandgefahr konnte danach aus Sicht der Feuerwehr ausgeschlossen werden, was aber eine Überprüfung durch den Kaminfeger und einem Heizungsfachbetrieb nicht ausschließen dürfte. Schaden entstand keiner.  Bericht/Foto: Klaus Weiss

 

Alarmgruppe

1  aktiv

Interner Bereich

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.