Herzlich Willkommen

Freiwillige Feuerwehr Bad Buchau

TH3
Größere Mengen Diesel ausgelaufen nach VU
40 Jahre Jugendfeuerwehr
Funken 2020

2019 Jugendfeuerwehr feiert 40. Jubiläum

bb1635

Das 40.Gründungsjahr der Jugendfeuerwehr nahm die Bad Buchauer Feuerwehr zum Anlass ein großes Geburtstagsfest zu feiern. Am Samstag stand der offizielle Teil der Feierlichkeiten, mit Ehrungen und Ansprachen, auf dem Programm.

Mit einem ökumenischen Festgottesdienst, in der neuen Fahrzeughalle, begannen die Feierlichkeiten. Pfarrer Markus Lutz, der auch als Notfallseelsorger in der Buchauer Wehr integriert ist, und Diakon Thomas Lerner zelebrierten den feierlichen Gottesdienst, der von einem Ensemble der Stadtkapelle mitgestaltet wurde. Mitglieder der Jugendfeuerwehr fungierten als Ministranten und auch die Fürbitten wurden von Mitgliedern der Gesamtfeuerwehr verlesen. Der Auftakt der Ansprachen oblag zunächst dem Haus- und Dienstherrn der Feuerwehr, Bürgermeister Peter Diesch. Unter den Festgästen waren neben den Feuerwehrangehörigen mit Familien, Abordnungen befreundeter Feuerwehren, Stadträte und Ehrenbürger, Partner der Feuerwehr und nicht zuletzt die Spitze vom KFV-Kreisfeuerwehrverband Biberach mit. dsc 1542Kreisbrandmeisterin Charlotte Ziller und Bürgermeister a.D. Harald Müller, der damals der Gründung als BM zustimmte. Der Bundestagsabgeordnete MdB Josef Rief war auch mit dabei. Die Bedeutung der Jugendfeuerwehr für die Entwicklung der Buchauer Wehr in den letzten 40 Jahren, so Diesch, sei jedoch unbestritten. Noch heute seien sogar einige Gründungsmitglieder in der aktiven Wehr tätig, darunter Klaus Frankenhauser, Jürgen Grimm, Wilhelm Rothmund, Georg Selig und nicht zuletzt Kommandant Klaus Merz. (Die SZ berichtete bereits ausführlich über die Gründung) 90% der heutigen aktiven Feuerwehrangehörige hätten die Ausbildung in der Jugendfeuerwehr durchlaufen. Eindrucksvoller könne man die Bedeutung für die Wehr nicht ausdrücken. Die Jugendfeuerwehr sei eine Erfolgsgeschichte, die seinesgleichen suche und verdiene den Respekt und Dank der Stadt.  Null-Bock-Ansichten und Antihaltung würden zunehmend das Bild der Jugend prägen, sagte die Kreisbrandmeisterin Charlotte Ziller in ihren Worten an die Festversammlung. Aber auf 40 Jahre könne man stolz sein und das zeuge auch von einem besonderen Engagement in der Jugendfeuerwehr, den Jugendlichen und ihrem Betreuerteam. Die 34 Jugendlichen würden sich bereits in jungen Jahren für das Gemeinwohl engagieren und zeigen damit die Bereitschaft sich für den Dienst zum Schutz der Bad Buchauer Bürgerschaft und den Landkreis auszubilden. Gruß und Dankesworte überbrachte der Verbandsvorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Biberach Herbert Glutsch. Mit 40 werde der Schwabe gescheit, sagt man, aber die damaligen Gründungsmitglieder der Jugendfeuerwehr waren das mit Sicherheit schon vorher, das zeige die Entschlossenheit damals zur Gründung. dsc 1646Die Jugendfeuerwehr Bad Buchau war mit eine der ersten im Landkreis. Inzwischen hätten von den 45 Gemeinden im Landkreis 41 eine Jugendfeuerwehr mit ca. 800 Mitgliedern. 15 Jahre jung sei der Buchauer Kommandant Klaus Merz damals als Mitbegründer gewesen, und inzwischen seit 25 Jahren Kommandant in Buchau.  Dankesworte hatte Glutsch für die momentanen Jugendleiter Johannes Daiber, Markus Zäh, Michael Briem, Max Wiest und Benjamin Schlegel für das große Engagement parat. Das was dieses Team am Abend bei der „Nacht der offenen Tür“ auf die Beine gestellt habe, sei einfach spitze gewesen. Vorsitzender Glutsch durfte nach seiner Ansprache noch zwei hochkarätige Ehrungen aussprechen. Für die hervorragenden, engagierten Tätigkeiten von Gerhard Blank und Reinholz Merz durfte der Verbandsvorsitzende beiden die Ehrenmedaille in Silber vom Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg überreichen. „Wer die Jugend hat-hat die Zukunft“ stellte Kreisjugendleiter Thomas Zielmann seine Worte in den Raum. Jugendfeuerwehren seien Garanten für den Fortschritt der Feuerwehren, denn hinter jeder starken Feuerwehr stehe eine noch stärkere Jugendfeuerwehr.  Bei der Gründung damals vor 40 Jahren, hätten die Gründer etwas angestoßen, dessen Kraft und Bedeutung sie vielleicht damals nur erahnen konnten. Heute aber wisse man welch reichen Segen diese Gründung nach sich gezogen habe.bb1622 Im Auftrag der Jugendfeuerwehr im Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg, konnte Jugendleiter Johannes Daiber die Ehrennadel in Gold, und Markus Zäh in Silber in Empfang nehmen.  Glückwünsche für die Geehrten, und auch zum 40. Gründungsjahr sprach MdB Josef Rief aus. Rief hofft, dass die Nachwuchsgewinnung in der Jugendfeuerwehr weiterhin so erfolgreich bleibe, weil die Jugend die Garantie für eine schlagkräftige und immer einsatzbereite Feuerwehr sei. In seinen Schlussworten ging Kommandant Klaus Merz nochmals auf den Werdegang „unsrer“ Jugendfeuer ein. Denn inzwischen sind die Jugendfeuerwehren nicht nur bei uns, so Merz, die Nummer eins bei den Feuerwehren, denn Jugend ist Zukunft. Die Zusammenarbeit, von Jugend, den 78 aktiven Einsatzkräften und der Altersabteilung sei in Bad Buchau einfach gesagt super.  Merz lobte das Führungsteam der Jugendfeuerwehr für die Organisation und Durchführung des großen Geburtstagsprogrammes, bei dem alle mitgeholfen hätten. Merz bat zum Schluss noch alle Gründungsmitglieder, und ehemaligen Jugendleiter der vergangenen vier Jahrzehnten auf die Bühne, überreichte ein Präsent und sprach Dankesworte aus.

Weitere Bilder hier klicken...

Bericht/Fotos: Klaus Weiss                               7.9.2019

Alarmgruppe

1  aktiv

Interner Bereich

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.