Herzlich Willkommen

Freiwillige Feuerwehr Bad Buchau

TH3
Größere Mengen Diesel ausgelaufen nach VU
40 Jahre Jugendfeuerwehr
Funken 2020

2018 Erweiterungsbau geht offiziell in "Betrieb"

BB6070

Ganz offiziell hat die Stadt Bad Buchau den Erweiterungsbau am Feuerwehrgerätehaus mit einer Feierstunde und kirchlichem Segen nun an die Buchauer Wehr übergeben. Viele Gäste und Ehrengäste und Feuerwehrangehörige wohnten der Feierstunde bei. 

Ein schönes Geschenk- den Erweiterungsbau- durfte die Bad Buchauer Feuerwehr kurz vor Weihnachten ganz offiziell in Empfang nehmen. Zwar schon seit einiger Zeit in Benutzung sollte es doch wenigstens eine Feierstunde geben, bei der einige Höhepunkte zu erwarten waren. Bürgermeister Peter Diesch begrüßte als Dienstherr die zahlreichen Festgäste zu der Übergabefeier im neuen Ergänzungsbau. Ein langer gehegter Wunsch, so Diesch, sei nun in Erfüllung gegangen und der Feuerwehr-Fuhrpark könne nun in angemessener und zeitgemäßer Art untergebracht werden. Ein Bau, der Investitionen in 7-stelliger Höhe notwendig gemacht habe, aber auch die Bedeutung der Bad Buchauer Feuerwehr als eine der Stützpunktfeuerwehren im Landkreis nachhaltig unterstreiche und mehr als notwendig gewesen sei. Besonders erwähnenswert war es Diesch, dass die tolle Truppe von der Feuerwehr einen starken Eigenanteil, wie große Teile der Elektroinstallation, die Auffüllung des zukünftigen Übungsplatzes und die Anschaffung neuer Mannschaftsspinde im Gegenwert von rund 100 000 Euro erbracht habe. Diesch bedankte sich beim Gemeinderat der alle notwendigen Beschlüsse stets einstimmig mitgetragen hätten. Aber auch den viele anderen die allesamt der Buchauer Wehr in irgendeiner Form verbunden seien oder zum Gelingen des Ergänzungsbaues beigetragen hätten. Zur Schlüsselübergabe griff Bürgermeister Diesch auf den großen Rathausschlüssel der Narrenzunft Moorochs zurück den er dann an Kommandant Klaus Merz und dessen Stellvertreter Gerhard Blank überreichte.Die Vertreter der „Partner der Feuerwehr“ von der Firma Kessler und der Moorheilbad gGmbH waren gekommen um einen Großdrucklüfter an die Feuerwehr zu übergeben. DSC 6061Ein besonderer Gruß ging dann auch an die Abordnung der Patenfeuerwehr aus Troisdorf-Bergheim die einen weiten Anfahrtsweg hatten, aber gerne wieder einmal nach Bad Buchau gekommen sind. Hochkarätig war die Feuerwehr-Besuchergruppe. Neben vielen Feuerwehrangehörigen mit Kommandanten und Stellvertreter der Stützpunktwehren des Landkreises und der Feuerwehren im Löschbezirk Bad Buchau war vom RP Tübingen Bezirksbrandmeister Siegfried Holstein und der Vize-Präsident Stefan Hermann vom Landes-Feuerwehrverband extra nach Bad Buchau gekommen. Auch der Kreisfeuerwehrverband Biberach war mit dem Vorsitzenden Berthold Rieger samt den Vorstandskollegen, dem Kreisjugendleiter und dem Altersobmann gut vertreten. Letztere überbrachten dann auch die Grußworte ihrer Verbände und nahmen die hohe Ehrung von BM Peter Diesch vor. Die kirchliche Weihe übernahmen dann Diakon Hans- Jürgen Hirschle und Pfarrer Markus Lutz, die ja als Notfallseelsorger in der Feuerwehr integriert sind. Der Ergänzungsbau, so Pfarrer Markus Lutz, sei mehr als nur ein Feuerwehrhaus, es sei Heimat für die Feuerwehrleute. Das Wichtigste sei, dass Menschen da seien die dieses Haus mit Leben erfüllen und der gute Wille anderen in Not zu helfen immer im Vordergrund stehe. Mit dem Lied „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“ ginge es nicht darum die Tore zu öffnen, um zu einem Einsatz zu fahren, auch wenn es naheliege, sondern man solle die Herzen für die Liebe Gottes öffnen. Bei der Feuerwehr liege das aber im Leitspruch „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“ nahe. Kommandant Klaus Merz hielt in seinen Abschlussworten noch einmal Rückblick auf die Baumaßnahme. Richtete Dankesworte an die Stadt-Verwaltung für die Finanzierung des Projekts, an das Land für die „Z-Feu“ und Ausgleichsstock Zuschüsse, die Baufirmen und Architekt mit Fachplanern. Dem städt. Bauhof, dafür dass dieser in Zukunft etwas weniger Platz habe, und nicht zuletzt den Feuerwehrangehörigen selbst für die tatkräftige Mithilfe bei den Eigenleistungen. Bei einem Umtrunk und Essen wurde die Einweihung danach dann noch ausgiebig gefeiert.

Bericht/Foto: Klaus Weiss  13.12.2018

Alarmgruppe

1  aktiv

Interner Bereich

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.