Herzlich Willkommen

Freiwillige Feuerwehr Bad Buchau

Vollalarm Technische Hilfe
Suchaktion 24.07.-26.07.20
TH3
Größere Mengen Diesel ausgelaufen nach VU
40 Jahre Jugendfeuerwehr
Funken 2020

NABU und Feuerwehr helfen dem Storchenbeauftragten

delivermessagepart 2 Copy

Der Storchenbeauftragte Rainer Deschle hat in diesem Jahr besonders viel zu tun, er muss mehr als 60 Storchennester betreuen.

In seinem Auftrag übernahmen der NABU Bad Buchau-Federsee und die Freiwillige Feuerwehr Bad Buchau die Beringung der diesjährig geborenen Weißstörche rings um den Federsee. Am Samstag, den 4. Juni, kontrollierten Diplom-Forstwirt Konrad Frosdorfer und seine beiden Feuerwehr-Kameraden Michael Bacalja und Stefan Rothacher insgesamt sieben Storchennester und wogen und beringten die Jungvögel. Dabei musste jeweils mit dem Einsatzwagen der Feuerwehr an die Nester herangefahren und mit der Drehleiter in der Kanzel stehend zum Nest hochgefahren werden.

Der größte Bruterfolg konnte in Tiefenbach festgestellt werden. In den dortigen drei Storchennestern befanden sich zusammen neun Jungvögel. (Nest Federseeried 4, Nest Bushaltestelle 3, Nest Blersch 2). Die schwersten Jungvögel wurden in Bad Buchau mit jeweils mehr als 3000 Gramm gewogen. Die Jungen in den Nestern Pfarrhaus Seekirch und Pfarrhaus Oggelshausen sind noch zu klein und untergewichtig. Ihre Beringung wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Die Jungstörche in dem angebrachten Fischadlerhorst beim Wackelwald können leider nicht beringt werden, weil das Gelände dort unzugänglich ist.

delivermessagepart

Bruterfolg bei den Weißstörchen:

Kanzach, Elektromast, Seelenhofer Straße: 3 Junge, 2700 g, 2600 g, 2400 g.

Alleshausen, Kirche: 3 Junge, 2750 g, 2400 g, 2290 g.

Tiefenbach, Ortsmitte Bushaltestelle: 3 Junge, 3000 g, 2700 g, 2650 g.

Tiefenbach Pfahlnest Blersch: 2 Junge, 3050 g, 2850 g.

Tiefenbach, Pfahlnest Federseeried: 4 Junge, 2850 g, 2700 g, 2600 g, 1600 g.

Oggelshausen, Pfahlnest Schmid/Fimpel: 1 Junges, 2300 g

Bad Buchau, Schlossklinik: 3 Junge, 3200 g, 3180 g, 3100 g.

Foto1: K. Frosdorfer und M. Bacalja beim Beringen auf dem Tiefenbacher Nest bei der Bushaltestelle in der Ortsmitte (Foto B. Frosdorfer).

Foto2: Die drei Jungstörche im Nest auf der Bad Buchauer Schlossklinik (Foto B.Frosdorfer).

Bericht: Siegfried Frosdorfer

Alarmgruppe

aktiv

Interner Bereich

Social Media

      

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.